Blog

Großes Adventskonzert in der Stadthalle

Jugendorchester und ReGy-Band stimmen auf die Weihnachtszeit ein

Stimmungsvoll, aber noch nicht besinnlich, so wird das Adventskonzert, welches die Stadtkapelle Wertingen am 02. Dezember in der Stadthalle veranstaltet. Als Gast wird die gemeinsame Band der Wertinger Schulen mitwirken. Die ReGy-Bigband unter der Leitung von Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp ist in Wertingen und weit über die Grenzen hinaus ein Musterbeispiel an gebündelter Energie aus jungen Musikerinnen und Musiker, die in Wertingen zur Schule gehen. Manfred-Andreas Lipp gelingt es seit Jahrzehnten, die jungen Talente zusammenzuführen und sie für Swing, Dixie, Pop und Blues zu begeistern. Heike Mayr-Hof freut sich, dass sich Manfred-Andreas Lipp wie schon seit vielen Jahren bereit erklärt hat, die zweite Konzerthälfte zu gestalten und das Konzert mit Bigband Musik zu bereichern. So darf sich das Publikum unter anderem auf Bigband Standards wie „Basin Street Blues“ oder „Watch what happens“ genauso freuen, wie auf amerikanische Weihnachtshits wie „Jingle Bell Rock“ oder „Let it snow“.

Blockflötenschüler spielen mit dem Jugendorchester

Aber der mitwirkenden Musiker noch nicht genug: zu den 23 Mitgliedern der ReGy-Band und den 45 Musikern des Jugendorchesters kommen noch 25 ganz junge Künstlerinnen und Künstler aus den Reihen der Musikschule dazu. Die Dirigentin des Jugendorchesters, Heike Mayr-Hof, hat alle fortgeschrittenen Blockflötenschüler eingeladen, als Teil des Blasorchesters beim Konzert mitzuwirken. Erfreulich viele haben im Vorfeld schon fleißig mit Karolina Wörle gearbeitet und spielen bei den Titeln „A Song for you“ und „The little Drummerboy“ mit.

Junge Solistin am Fagott

Ein weiteres Highlight wird das „Concerto italiano“ von Kees Vlak sein. Die junge Fagottistin Anna-Maria Hof präsentiert sich im ersten Satz des Fagottkonzerts nicht nur als wetteifernde Partnerin des Orchesters, sondern auch frei und virtuos in einer ausgiebigen Kadenz.

Als Eröffnungsstück wird „The Glory of Love“ von Gerd Köthe und Roland Heck erklingen, eine hymnenartige Overtüre mit Kultcharakter. Bei einem weihnachtlichen Konzert des Jugendorchesters darf natürlich „Feliz Navidad“ nicht fehlen. Ohne diesen Hit gibt’s keine Weihnachtsstimmung und ohne Zusammenarbeit von Stadtkapelle, Musikschule und allgemeinbildenden Schulen kann kein Fortschritt erzielt werden, können keine Visionen umgesetzt werden. Dass dies in Wertingen dank des leidenschaftlichen Engagements der Verantwortlichen gelingt, davon können sich die Zuhörer des Konzerts überzeugen. So freuen sich alle Beteiligten, Dirigenten, Musiker, Präsidium und Schulleiter, dass durch das Bündeln vieler Kräfte vielen Musikern eine Plattform geboten werden kann um gemeinsam zu musizieren.

Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Einlass ist um 18.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf bei allen Musikern, im Büro der Musikschule und bei Schreibwaren Gerblingen. Für kurz entschlossene gibt es auch noch Karten an der Abendkasse.

Die junge Fagottistin Anna-Maria Hof spielt den 1. Satz aus dem „Concerto italiano“ von Kees Vlak. Begleitet wird Sie vom Jugendorchester.

Die ReGy-Bigband wird, unter der Leitung von Manfred-Andreas Lipp, im 2. Teil des Konzertes mit Bigband Standards wie „Basin Street Blues“ oder „Watch what happens“ zu hören sein. Das Publikum darf sich aber auch auf amerikanische Weihnachtshits wie „Jingle Bell Rock“ oder „Let it snow“ freuen.

Das Jugendorchester, unter der Leitung von Heike Mayr-Hof, wird sich im ersten Teil des Konzertes u. a. mit „The Glory of Love“, „A Song for you“ und „The little Drummerboy“ präsentieren. Ein besonderes Highlight wird das „Concerto italiano“ mit der jungen Solistin Anna-Maria Hof sein.