Musikschulen sind Teil des allgemeinen musikalischen Bildungswesens in Bayern und verfolgen ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Wo sie als eingetragene Vereine organisiert sind verantwortet ein ehrenamtlich tätiges Vorstandsgremium die Geschäftsführung.

Der Vorstand des Wertinger Musikschulvereins arbeitet eng mit dem, bei der Stadt Wertingen angestellten Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp zusammen,  und sorgt dafür, dass Satzung und Schulordnung mit Leben gefüllt werden (v. l.) Wendelin Reißner, Manfred-Andreas Lipp, Karolina Wörle, Karl Burkart, Barbara Wengert, Thomas Schweiger.

Erster Vorsitzender des Vorstands ist Karl Burkart , der bis zu seiner Pensionierung im Hauptberuf Lehrer an der Mittelschule in Wertingen war. Er  dokumentiert  zusätzlich als  Fotograf die Aktivitäten der Musikschule  und pflegt die Kontakte zu den allgemeinbildenden Schulen.

Kassiererin Karolina Wörle  unterrichtet  seit 1984 sehr erfolgreich an der Musikschule.  Als Verwaltungsleiterin laufen bei ihr die Fäden in allen organisatorischen Musikschulangelegenheiten zusammen. Außerdem kümmert sie sich um die Personalverwaltung, Buchhaltung und Finanzen.

Der gelernte Orgelbauer Wendelin Reißner gehört seit 32 Jahren  dem Vorstand an.  Er verwaltet und pflegt das umfangreiche Instrumentarium, Inventar und Leihinstrumente  der Musikschule.  Der engagierte Organist und Kirchenmusiker spielt zudem privat noch Klarinette und Akkordeon.

Thomas Schweiger, Schriftführer der Musikschule Wertingen kümmert um die ehrenamtlichen schriftlichen Angelegenheiten. Die Nähe seines Arbeitsplatzes, im Tierzuchtamt Wertingen, ermöglicht einen regen Austausch und schnellen Kontakt.

Zweite Vorsitzende des Vorstands Barbara Wengert gehört seit 2012 dem Vorstand an. Sie ist Studienrätin an den beruflichen Schulen Wittelsbacher Land und organisiert und verwaltet die Versicherungen der Musikschule.