In den ersten sechs Lebensjahren werden die Weichen gestellt.  Das Kleinkind erfasst intensiv seine Umgebung, nimmt alle Ulmwelteindrücke auf und verarbeitet sie. Das Zuhause als erste Schule des Kindes – und die Eltern die wichtigsten Lehrer.

Musizierende Eltern vermitteln durch ihr eigenes Tun ihren Kindern die Freude am Musizieren. Und je früher, desto besser: das mit der Musik vertraute Kind fühlt sich frei, unbefangen zu singen und zu musizieren.

Die Musikschule Wertingen unterstützt Sie dabei gerne. Jeweils ab September bieten wir wertvolle musikpädagogische Kurse für unsere Jüngsten an.

Ohne Leistungsdruck gemeinsam singen, musizieren und tanzen. So an die Musik herangeführte Kinder erfühlen sehr schnell Schönheit und Wirkung der Musik. Kreativität und Sozialverhalten in der Gruppe werden als Aspekt der ganzheitlichen Entwicklung zusätzlich gestärkt.

Elementare Musikpädagogik an der Musikschule Wertingen

FörderkursMusikpädagogenUnterrichtstag/e
Babygarten
(Eltern-Baby-Gruppe)
Einstiegsalter: ab 6 Monate.

Für Eltern und ihre Kinder birgt die Musik eine Vielfalt an Möglichkeiten. Ihr Kind liebt es, mit Ihnen musikalisch zu spielen, von Ihnen liebevolle Zuwendung zu bekommen, „angesungen“ zu werden und Ihre körperliche Nähe beim Wiegen und Tanzen zu spüren. Die Musik kann die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Kind noch enger werden lassen und Sie ermutigen, ganz intuitiv musikalisch zu spielen. Es wird Ihre eigene Freude an der Musik spüren und Ihnen durch seine Körpersprache sein Glück widerspiegeln. Diese Stunde soll Ihnen und Ihren Kindern Muße und Freude bringen. Eine kleine Auszeit, um sich miteinander wohlzufühlen. Dazu gehören Spiele zur Körpererfahrung, Wiegen- und Schaukellieder, Kniereiter, Fingerspiele, Musik zum Tanzen, Zuhören und Entspannen, traditionelle und neue Lieder, Einsatz von verschiedenen Materialen und kleinen Instrumenten. Gerne berücksichtigen wir auch Ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse.
Maria WegnerMittwoch,
15.30 - 16.15 Uhr
Musikgarten
(Eltern-Kind-Gruppe)
Einstiegsalter: ab 18 Monate.

Diese Unterrichtsstunde mit Musik soll Ihnen und Ihren Kindern Muße und Freude bringen, und eine kleine Auszeit im hektischen Alltag sein, um sich miteinander wohlzufühlen. Im Kurs lernen Sie traditionelle und neue Wiegen- und Schaukellieder, Spiele zur Körpererfahrung, Kniereiter, Fingerspiele, Musik zum Tanzen, Zuhören und Entspannen, verschiedene Materialien und kleine Instrumente kennen.
Maria WegnerDienstag,
15.15 - 16.00 Uhr
Musik und Spiel

Einstiegsalter: ab 3 Jahre.

Die Kinder bekommen die Möglichkeit die musikalische Welt der Lieder, Tänze und des kleinen Instrumentariums (Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln und Trommeln) eigenständig zu erkunden.
Anfänglich noch von einem Elternteil begleitet, wird das Kind nach mehreren Wochen der Eingewöhnung den Kurs alleine besuchen. Mit kleinen Geschichten, lustigen Versen und bewegungsfreudigen Spielen wird Musik kreativ erfahren. So soll die Freude der Kinder an Musik spielerisch geweckt werden.
Maria WegnerDienstag,
14.15 - 15.00 Uhr oder 17.15 - 18.00 Uhr
Musikalische Früherziehung

Einstiegsalter: ab 4 Jahre (2 Jahre vor Schuleintritt).

Wir singen, tanzen und sammeln erste Erfahrungen beim Musizieren mit dem kleinen Schlagwerk sowie den Stabspielen. Dabei werden Rhythmusgefühl, das Spielen in der Gruppe, Kreativität und einfaches musikalisches Gestalten gefördert.
Durch das Hören von Musik aus verschiedensten Kulturkreisen und das direkte Kennenlernen des klassischen Instrumentariums durch Ausprobieren, haben die Kinder die Möglichkeit, ihre Liebe zur Musik spielerisch mit allen Sinnen zu entdecken. So wird eine breite musikalische Basis geschaffen, die auf eine Weiterführung in den Instrumentalunterricht vorbereitet.
Maria WegnerDienstag,
16.15 - 17.00 Uhr
oder
Mittwoch,
14.00 - 14.45 Uhr
Musikalische Grundausbildung
(Orientierungsstufe für Kinder im Vorschuljahr und 6 bis 7 jährige Grundschüler)

Bei der musikalischen Grundausbildung stehen sowohl die ersten musikalischen Erfahrungen mit der eigenen Stimme als auch das Erlernen des Spiels auf der Blockflöte im Vordergrund. Zusätzliche Lerninhalte für die Chor- und Flötenkinder sind: Grundlagen der allgemeinen Musiklehre und das Kennenlernen des Instrumentenreigens.

Durch die Kooperation mit den Grundschulen ist ein kostengünstiger und zeitlich auf die Schulunterrichtszeiten abgestimmter Musikunterricht möglich, der die Hinführung zu einem späteren Hauptfachunterricht im Auge hat.
Cileea Maxim


Sabrina Steinle




Heike Mayr-Hof

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag

Montag, Dienstag in Pfaffenhofen
Donnerstag in Osterbuch

Dienstag, Donnerstag