Blog

„Jugend jazzt“ zum letzten Mal unter Lipp

Seit 35 Jahren gibt Manfred-Andreas Lipp nebenberuflich das Wahlfach Musik und Jazzorchester in der AR-Realschule und am Gymnasium und nun ist Schluss.

Unter Johann Baudenbacher und Heinz Gams etablierte Manfred-Andreas Lipp seine Idee von der Zusammenarbeit der Musikschule Wertingen mit der AR-Realschule und dem Gymnasium und Generationen von Schülern profitierten von dem Wahlfachangebot. Lipp brachte es mit seinem kontinuierlichen und fordernden, fördernden und durchdachten Unterrichtskonzept zu regelmäßigen, auch überregionalen Erfolgen bei den Wettbewerben „Jugend jazzt“ in Bayern und dem Deutschen Orchesterwettbewerb. Er eröffnete mehrmals das Bayerische Jazz-Weekend in Regensburg mit viel beachteten und hoch gelobten Konzerten auf dem Bismarckplatz und produzierte Tonträger und Videos.

Abschiedskonzert am 19. Juli

Seine Kontakte, sein Ansehen und die Zusammenarbeit mit dem Landesjugendjazzorchester Bayern unter Willy Staudt und Harald Rüschenbaum erwiesen sich als Glücksfall für die Wertinger Schüler. Mit dem Schuljahresende ist nun Schluss für Lipp, der kürzer treten will und mit dem Konzert am Donnerstag, 19.Juli um 19 Uhr, im Forum des Gymnasiums sein letztes Projekt vorstellt. Es musizieren die ReGy-Bigband, die ReGy-Combo „Sunny“, das Lucy Nübel & Luis Franke Duo sowie der „Kleiner Chor“ unter Christian Kaufmann. Die letzten Arbeitsergebnisse erhalten derzeit ihren Feinschliff in ausgedehnten Proben in den Räumen der Musikschule Wertingen während des Schulunterrichtes im Rahmen der Projektwoche. Der Wertinger Musikdirektor hatte das Glück immer Förderer, Freunde, Partner und Helfer zu gewinnen, denen er im Namen seiner Musiker sehr dankbar ist. „Ich darf mich für das Vertrauen und die Zusammenarbeit mit vielen Menschen bedanken, die mein Leben so bereichert haben“ sagte Manfred-Andreas Lipp zum Abschluss der Proben, lächelt  und freut sich auf das letzte Konzert mit seinen geliebten Schützlingen – you tube: ReGy-Bigband