Blog

Musikalischer Wettstreit im Allgäu

Wertinger Musiker messen sich mit den Besten aus Bayern

165 Musikerinnen und Musiker aus ganz Bayern trafen sich am Wochenende in der Musikakademie in Marktoberdorf, um sich einen musikalischen Wettstreit zu liefern. Sie alle sind als Sieger aus den jeweiligen Regional- und Bundeswettbewerben hervorgegangen. Monika Fleschhut, Vizepräsidentin des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes (ASM), zeigte sich in ihrer Begrüßung erfreut, dass der Landeswettbewerb im Einzugsgebiet des ASM stattfindet und mit der Musikakademie in Marktoberdorf und den Räumlichkeiten des dortigen Gymnasiums angemessene Häuser zur Verfügung standen, in denen ein solch hochkarätiger Wettbewerb stattfinden kann. Stolz verweist sie darauf, dass die meisten Beiträge von Musikern aus dem ASM stammen.

Einen großen Teil davon leisteten die 18 jungen Künstlerinnen und Künstler aus der Stadtkapelle und der Musikschule Wertingen. In 18 Beiträgen, sowohl als Duo und als Solisten, stellten sie sich der fachkundigen Jury. Unterstützt von ihren Lehrern und begleitet von den Pianisten Kyrill Kvetniy und Pablo Diez Teresa gelang allen Teilnehmern, ihre Leistung abzurufen und Interpretationen ihres Wettbewerbprogramms wiederzugeben, mit denen sie mehr als zufrieden waren. Bei der Urkundenvergabe betonte Dr. Thomas Goppel, Präsident des Bayerischen Musikrats, dass er allen gratuliere, die mitgemacht haben, denn es ist für alle ein gewinnbringendes und bereicherndes Unterfangen, sich den Vorbreitungen und den Strapazen eines solchen Wettbewerbs auszusetzen. Wenn dann auch noch ein Siegertitel dabei herausspringt, darf auch berechtigter Weise gefeiert werden.

7 Landessiegertitel für Wertingen

Feiern durften bei der Siegerehrung gleich 9 Wertinger Musikerinnen die solistisch oder im Duett 7 Landessiegertitel von insgesamt 46 nach Wertingen holten. Landessieger darf sich nennen, wer in seiner Altersgruppe die meisten, aber mindestens 91 Punkte erreicht.

Aus der Klarinettenklasse von Heike Mayr-Hof erspielten sich gleich zwei Schülerinnen den begehrten Titel. Jana Schreiter trat in der Kategorie Ia an und bekam für ihren Vortrag 93 von 100 Punkten. Viktoria Krebs wurde für ihre Interpretation des „Concertino“ von Carl Maria v. Weber in der Altersgruppe III ebenfalls der Titel Landessiegerin mit 93 Punkten zugesprochen. Ebenso auf dem Siegerpodest standen die Trompeterinnen Milena und Amelie Kalkbrenner (AG II,Klasse Tobias Schmid), die mit 93 Punkten und das Querflötenduett Annalena Sluka und Sofia Steger (AG Ib, Klasse Susanne Müller), die sogar mit 95 Punkten belohnt wurden. Die Saxofonistin Katja Fechtner (AG IV) aus der Klasse von Manfred Andreas Lipp erspielte sich den Landessiegertitel mit 93 Punkten, genauso wie die Fagottistin Anna-Maria Hof (AG III). Die meisten Punkte unter den Wertinger Teilnehmern schaffte die zierliche Sabina Buchwald aus der Klasse von Michael Rast mit dem größten Blechblasinstrument. Sie erzielte in der Altersgruppe Ib stolze 96 Punkte auf ihrer Tuba.

Auch ohne Landessiegertitel aber mit ausgezeichneten Ergebnissen dürfen sich die weiteren Wertinger Musikschüler über die Anerkennung und vor allem über ihr Durchhaltevermögen, ihre Disziplin und über ihre Leistungssteigerung in der letzten Runde des Wettbewerbsreigens freuen. Dies sind die Schlagzeuger Miriam Kraus, Tizian Warisch, Paul Steinhagen, Jonathan Carter und Stefan Gebauer, alle aus der Klasse von Dunja Lettner, die Querflötistinnen Franziska Moosmüller und Julia Mathes, der Klarinettist Luis Haupt und Anna-Maria Hof (Fagott) im Duo mit der Klarinettistin Viktoria Krebs. Die Tompeter Milena Kalkbrenner und Jakob Hof wurden ebenfalls mit einer ausgezeichneten Bewertung belohnt.

Die Schulleitung und Geschäftsführung, sowie die Lehrer der Musikschule Wertingen freuen sich über die vielen Impulse, die Motivation und Anregungen für die Schüler, die so ein Wettbewerb und die langfristige und zielstrebige Vorbereitung mit sich bringen.

Tagesbeste aus der Wertinger Kaderschmiede war Sabina Buchwald mit Ihrer Tuba. Sie erspielte sich in der Altersgruppe Ib 96 von 100 möglichen Punkten.

Erfolgreiche Blechbläser: v. l. Amelie und Milena Kalkbrenner, Jakob Hof und Sabina Buchwald.

7 Landessiegertitel holten (hinten v. l.) Amelie und Milena Kalkbrenner (Duo), Viktoria Krebs (Solo), Jana Schreiter (Solo), Sofia Steger und Annalena Sluka (Duo), Sabina Buchwald (Solo), Katja Fechtner (Solo) und Anna-Maria Hof (Solo) nach Wertingen. Mit den erfolgreichen Musikerinnen freuten sich die Lehrer (vorne v. l.) Tobias Schmid (Trompete), Heike Mayr-Hof (Klarinette), Michael Rast (Tuba) und Manfred-Andreas Lipp (Saxofon).