... für ein Leben mit Musik

Blog

Kammermusikwettbewerb 2019/2020

Mit dem hausinternen Kammermusikwettbewerb sind die Ensembles der Musikschule und Stadtkapelle Wertingen in die neue Wettbewerbssaison gestartet.

Als Juroren in den Räumen der Musikschule Wertingen fungierten das erfahrene und bewährte Team Herbert Ahne, Welden und Hermann Grußler, Neusäß.

Die 10 Kammermusikgruppen aus den Klassen von Dunja Lettner, Heike Mayr-Hof, Sabrina Steinle, Jakob Steinsiek, Markus Meyr-Lischka, Michael Rast und Manfred-Andreas Lipp boten eine ansprechende Leistung und qualifizierten sich alle für den Kammermusikwettbewerb des Bezirks 17/Dillingen am 24. November, der ebenfalls in der Musikschule Wertingen stattfinden wird.

Die Tagesbestleistung gelang dem Saxofonquartett „4 Sax“ mit 95 von 100 möglichen Punkten in der Altersgruppe IV. Das Holzbläsertrio überzeugte mit 94 Punkten und das Saxofontrio „Lu-Lu-Sa“ erhielt für seinen Vortrag 93 Punkte. Ebenfalls mit dem Prädikat „mit ausgezeichnetem Erfolg“ wurden das Perkussiontrio „Jo-Pa-St“ (92 Punkte), das 2. Saxofontrio und das Klarinettenquartett AG 1 b (jeweils 91 Punkte) bewertet.

Das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg“ erhielten das Blechbläserquartett „2 & 2“, das Klarinettentrio und das Klarinettenquartett AG II für ihre Wertungsbeiträge.

Mit gutem Erfolg nahm das Blechbläserquartett „K 4“ am Wettbewerb teil.

Die Juroren waren mit den Leistungen der zum Teil recht jungen Musikschüler sehr zufrieden und hatten noch ein paar nützliche Tipps für die folgenden Wettbewerbe auf Lager.

Ergebnisliste