... für ein Leben mit Musik

Blog

Pflege gewachsener Freundschaft

„Neue Freunde zu erhalten, brechet niemals mit den alten“ ist ein Motto für Karolina Wörle und Manfred-Andreas Lipp aus Wertingen.

Jedes Jahr, zum Beginn der Adventszeit, nehmen sie Kurs auf Krumbach/Schwaben, um dem inzwischen 91jährigen Prof. Dipl.-Ing. Karl Kling und dessen Ehefrau Christl mit einem herrlichen Kranz, den die Vizepräsidentin der Stadtkapelle Wertingen Edeltraud Sailer liebevoll und kunstvoll bindet, ihre Aufwartung zu machen. Über Jahrzehnte ging eine rege Zusammenarbeit von Manfred-Andreas Lipp (Stadtkapelle und Musikschule Wertingen) und Karl Kling (Allgäu-Schwäbischer-Musikbund/Landtag/Ingenieurekammer) in mehreren Ehrenämtern sehr erfolgreich in eine Richtung. Der Wertinger Musikdirektor engagierte sich als Bundesjugendleiter, Dozent, Wertungsrichter, Prüfer und Bandleader für Karl Kling, der als ASM- Präsident die außerordentlichen musikalischen und menschlichen Qualitäten des Wertinger Musikdirektors förderte und zu schätzen wusste. Höhepunkte dieser Zusammenarbeit waren das ASM-Bundesmusikfest in Wertingen, mit über 100 internationalen Orchestern und unter Staatsminister Franz-Josef Pschierer die erfolgreiche Teilnahme der ASM-Bigband beim Deutschen Auswahlorchesterwettbewerb in Bamberg, wo Lipp den ASM in der gesamtdeutschen Elite etablieren konnte.

Botschafter heimatlicher Musikkultur

Auch mit den Orchestern, Ensembles, Bands und Solisten der Stadtkapelle Wertingen und der Musikschule Wertingen war Manfred-Andreas Lipp ein Preisträger und Botschafter heimatlicher Musikkultur und des ASM auf gesamtdeutscher Ebene und auf internationalen Bühnen. Nach dem Eintritt von Manfred-Andreas Lipp und Karl Kling in den Ruhestand wurde die gegenseitige Wertschätzung und Freundschaft aufrechterhalten und bei zahlreichen Treffen auch im Rahmen der Kulturstiftung „Klingendes Schwaben“ gepflegt. Seit Jahren gehört es für Manfred-Andreas Lipp und dessen langjährige rechte Hand und Mitarbeiterin Karolina Wörle zur Selbstverständlichkeit und Tradition, den Advent mit einem Besuch bei Christl und Karl Kling in Krumbach zu beginnen, Erinnerungen auszutauschen, gute Gespräche zu führen und vor Ort den Adventskranz, als Gruß von der Stadtkapelle und Musikschule Wertingen, gleich in die gute Stube der Gastgeber Kling zu installieren. Die Geschäftsführerin der Musikschule Wertingen Karolina Wörle wurde inzwischen zum Motor und Bindeglied für die Pflege dieser Tradition und gewachsenen Freundschaft.

Bildunterschrift:

Ein Zeichen gewachsener Tradition und langjähriger Freundschaft ist der herrliche Adventskranz, den Karolina Wörle (links) und Manfred-Andreas Lipp (zwischen Christl und Karl Kling) immer gerne nach Krumbach bringen – bis zum nächsten Mal!