Um ein kontinuierlich gutes Niveau des Jugendorchesters zu gewährleisten, unterhält die Stadtkapelle seit 1982 das Vororchester. Hier erlernen die Jüngsten elementare Fähigkeiten im Orchesterspiel. Gehörbildung, Rhythmik und Allgemeine Musiklehre ergänzen das Ausbildungsprogramm. Fast alle Jungmusiker erwerben das Musiker-Leistungsabzeichen D1.

Die jungen Musiker schätzen neben der fachlichen Weiterbildung den Kontakt mit ihren gleichaltrigen Musikerkollegen und das Mehr an Freude im gemeinschaftlichen Instrumentalspiel. Erstes  öffentliches Konzertieren im Orchester ist ein besonderes, zusätzlich motivierendes Erfolgserlebnis.

Das Musizieren im Vororchester und der Unterricht an der Musikschule sind  eine  ideale Kombination.

Seit 1996 leitet Musiklehrerin Karolina Wörle das  Vororchester. Bald folgten die ersten großen Erfolge: 1997 ein 1. Rang mit Auszeichnung beim Konzertwertungsspiel in der Anfängerstufe, ein Fernsehauftritt im ZDF bei Carolin Reiber in der “Volkstümlichen Hitparade” und 1999 das erste selbständige Konzert des Vororchesters.

Inzwischen sind erste Ränge mit Auszeichnungen bei Konzertwertungsspielen und vordere Plätze bei Wettbewerben Jahr für Jahr nahezu selbstverständlich. Beeindruckende Beweise der nachhaltigen Qualität der musikpädagogischen Arbeit dieser Kaderschmiede. Garant hierfür ist der Spiritus Rektor am Taktstock Karolina Wörle, deren Organisationstalent dem Orchester zusätzlich großen Nutzen bringt.

Seit Beginn ist die Musiklehrerin Karolina Wörle zusätzlich  im Jugendorchester aktiv.  Ihre Begeisterung ist ansteckend!  Auch in den vorbereitenden Lehrgängen der Grundausbildung mit der Blockflöte, im Erlernen  von Blasinstrumenten  oder Schlagzeug motiviert die erfahrene Musikpädagogin unermüdlich ihre jungen Schüler – für ein Leben mit Musik.

Und zu guter Letzt: In Kooperation mit den weiterführenden Schulen Wertingens gibt es eine Juniorband für Popmusik, die den Musikern des Vororchesters offen steht.

 

Den aktuellen Terminplan des Vororchesters finden Sie hier