Solo-/Duo-Wettbewerb: Talentförderung der Musikschule

Digital StillCamera

Das beste Ergebnis beim Solowettbewerb der Musikschule Wertingen gelang Maria Felkl am Euphonium, aus der Klasse von Tobias Schmid, mit 99 von 100 möglichen Punkten. Den Duowettbewerb dominierten Stefanie Burkart und Anna-Lena Neukirchner (Klarinetten) aus der Klasse von Heike Mayr-Hof mit 96 Punkten.

Die Jury aus Jürgen Härtel, Dieter Mörtl, Uli Fischer und Kurt-Erich Schmid hatte vom Beginn um 8.45 Uhr bis 18.30 mit der Wertung von 53 Beiträgen in 5 Altersstufen keine leichte Aufgabe. Die Qualität der musikalischen Leistungen von Bläsern und Schlagzeugern war durchweg überzeugend, so dass nur sehr gute (82 bis 90 Punkte) und ausgezeichnete (91 bis 99 Punkte) Prädikate vergeben werden konnten.

Die Pianisten Wolfgang Krämer und Liane Christian leisteten mit bewundernswerter Kondition hervorragende, einfühlsame Begleitung und förderten dadurch die vielen Talente auf ihrem erfolgreichen musikalischen Weg vom Anfänger bis zum Virtuosen. Zum Erfolg gehört immer auch eine gute Planung und umfangreiche Organisation, die in den Händen von Verwaltungsleiterin Karolina Wörle wieder bestens aufgehoben war, was Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp in Dankesworten unter dem Beifall der Besucher, Lehrerkollegen, Juroren und Teilnehmer zu würdigen wusste.

“Ich bin stolz auf die Talentförderung unserer Musikschule, den aufgeschossenen Vorstand um Karl Burkart, die vielen, engagierten Musiklehrer, fleißigen, zielorientierten Schüler und umsichtigen, opferbereiten Eltern” so Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp nach Abschluss der 10stündigen, reibungslosen Wettbewerbe in der Mansarde der Stadtkapelle und im Saal der Musikschule Wertingen.

 

Durch die langfristigen Vorbereitungen und wohlwollenden Wertungen sind die vielen Teilnehmer für den Wettbewerb des Bayerischen Blasmusikverbandes nun bestens gerüstet und so sind die Erwartungen bei der Musikschule und der Stadtkapelle Wertingen hoch. In vier Wochen schließt sich der Solo-/Duowettbewerb des ASM-Bezirkes 17 Dillingen an, so dass allen Teilnehmern Zeit bleibt ihre Programme weiter zu verinnerlichen und musikalisch auszufeilen. Wertingens Musikschule hat einen guten, klangvollen Namen, wenn es musikalisch vielseitig und anspruchsvoll wird. Die Stadtkapelle Wertingen ist mit ihrer Bläserphilharmonie (Tobias Schmid), dem Jugendorchester (Manfred-Andreas Lipp), dem Vororchester (Karolina Wörle), der Bigband (Daniel Klingl) und vielen Kammermusikgruppen (Heike Mayr-Hof-Klarinetten, Gabi Mordstein-Holzbläser, Dunja Lettner-Perkussion, Tobias Schmid-Brassensemble, Markus Meyr-Lischka-Hornensemble, Manfred-Andreas Lipp-Saxofone) breit aufgestellt und seit Jahrzehnten das Beste, was Bayerns Laienmusikszene bei Wettbewerben, in Rundfunkaufnahmen, Tourneen und Konzerten zu bieten hat.