Johannes Lipp musiziert im Fernsehen

DSC_8292-1

Johannes Lipp (rechts), seit 10 Jahren Tubist im Deutschen Symphonieorchester Berlin (DSO), hat mit seinem Blechbläserquintett zusammen mit dem Rundfunkchor im Berliner Dom an einer sehr aufwendigen Fernsehproduktion des Rundfunk Berlin Brandenburg rbb für den 24. Dezember mitgewirkt, die eine fantastische und hochkarätige musikalische Einstimmung auf Weihnachten ist.

Dieses besondere Konzert kommt am „Heiligen Abend“, 24. Dezember ab 18 Uhr im rbb Fernsehen der ARD unter dem Motto „Machet die Tore weit!“.

Wenn der Empfang über Kabel nicht möglich ist, dann kann über Satellit oder rbb Live Stream im Internet empfangen werden.

Das Blechbläserquintett des DSO kann auch auf Facebook oder You tube in Ausschnitten von Live-Konzerten erlebt werden. Der ehemalige Wertinger hat in Berlin seinen erträumten Arbeitsplatz als Orchestermusiker, viele Freunde und gleichzeitig eine neue Heimat gefunden. Johannes freut sich als neuer Orchestervorstand des DSO etwas von dem, was er an Professionalität, Kollegialität und Freundschaft in 10 Jahren erfahren durfte, an seine Kolleginnen und Kollegen zurückgeben zu können. Er grüßt alle Bekannten und Freunde in der alten Heimat Wertingen, wo er mit seinen Brüdern Markus und Andreas und den Eltern Manfred und Ingrid Weihnachten feiert, bevor die Proben für die Silvestershows des DSO im Circus Roncalli im Tempodrom in Kreuzberg beginnen, bei denen dann alle Familienmitglieder als Gäste dabei sind und den Übergang nach 2014 in der Bundeshauptstadt verbringen, feiern und die Korken knallen lassen.