„It’s time to say goodbye“

IMG_0641-1

Von Alina Kunkel

Manfred-Andreas Lipp gab sein Abschiedskonzert als Leiter des Jugendorchesters

Ein Dirigent verabschiedet sich von seinem Publikum: Manfred-Andreas Lipp dirigierte am Samstagabend letztmals das Jugendorchester der Stadtkapelle Wertingen und übergab sein Dirigat an Heike Mayr-Hof.

Jubelnde Klänge und wahre Emotionen: Dem Publikum war am vergangenen Samstagabend viel geboten. Das Jugendorchester der Musikschule Wertingen erfreute mit einem gelungenen Benefizkonzert nach der erfolgreichen USA-Tournee in der Stadthalle Wertingen. Bei einer außergewöhnlich guten musikalischen Leistung der 51 Musiker und Musikerinnen sollte es jedoch nicht bleiben.

Alle Einnahmen des Abends gingen an die Kulturstiftung „Klingendes Schwaben“ und an die „Kartei der Not“, das Leserhilfswerk der Augsburger Allgemeinen und ihrer Heimatzeitungen. Diese unterstützt Menschen in Schwaben, die unverschuldet in Not geraten sind und dringend Hilfe benötigen. Der Ehrenpräsident des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes Karl Kling, der persönlich anwesend war, lobte alle Musikerinnen und Musiker sowie Dirigent Manfred-Andreas Lipp, Karolina Wörle, die in ihrer Funktion als Verwaltungsleiterin der Musikschule die USA-Reise organisierte und Musiklehrerin Heike Mayr-Hof, die die USA-Tournee als Co-Dirigentin musikalisch unterstützte. „Manfred-Andreas Lipp hat sich für unser Land, die Volkskultur, unseren Allgäu-Schwäbischen Musikbund und unsere Heimat bleibend verdient gemacht“, so Kling, dessen musikalischer Weggefährte Lipp über Jahrzehnte war.

Der frühere Landtagsabgeordnete, inzwischen 85 Jahre alte Karl Kling aus Krumbach, kam nicht ohne ein Geschenk. „Wertingen wird mit 850 Euro gefördert“, verkündete Kling. Auch Günther Herdin, Redaktionsleiter der Wertinger Zeitung würdigte stellvertretend für das Leserhilfswerk „Kartei der Not“ die Leistung des Jugendorchesters.

Die Stadtkapelle Wertingen ehrte die Verdienste des langjährigen Dirigenten Manfred-Andreas Lipp mit einer Urkunde, die ihn zum Ehrendirigenten der Stadtkapelle Wertingen machte.

„Bei den Konzerten auf unserer USA-Tournee durften wir nie ohne Zugabe gehen“, erzählte die Moderatorin des Abends, Heike Mayr-Hof. So sollte es auch beim Benefizkonzert in Wertingen sein. Die „Jubelklänge“ von Ernst Uebel gab es als Zugabe zu hören. Mitten im Marsch übergab Manfred-Andreas Lipp seinen geliebten Taktstock, der die Musikerinnen und Musiker der Jugendorchesters zusammenführt, an seine Nachfolgerin Heike Mayr-Hof, die die Leitung des Orchesters ab September übernehmen wird. Dies war folglich sein letzter Einsatz als Dirigent des Jugendorchesters Wertingen.

„Time to say goodbye“ – mit diesem Song von Andrea Bocelli und Sara Brightman verabschiedeten sich dann die jungen Musiker und Musikerinnen von ihrem Dirigenten. Jedes Orchestermitglied überreichte Lipp eine Rose. Viele umarmten ihren musikalischen Förderer herzlich – da blieb sogar manche Träne nicht aus, wie bei Karolina Wörle, die ihrem Chef diesen gefühlvollen Abschied bereitet hatte.

IMG_0604-1 IMG_0641-1
Beim Benefizkonzert verabschiedete sich Manfred-Andreas Lipp vom Jugendorchester der Stadtkapelle Wertingen. Beim Benefizkonzert wurde Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp (links) zum Ehrendirigent der Stadtkapelle Wertingen ernannt. Die Urkunde übergab der Präsident der Stadtkapelle Wertingen, Christian Hof.
IMG_0656-1 IMG_0646
“It’s time to say goodbye” – alle Musikerinnen und Musiker verabschiedeten sich von Manfred-Andreas Lipp mit einer Rose. Bei der Zugabe erfolgte der Taktstockwechsel und Heike Mayr-Hof übernimmt ab sofort die Leitung des Jugendorchesters der Stadtkapelle Wertingen.