Kunst tat gut in der Kreisklinik

DSCN0353-1

 

Neben der Betriebsdirektorin der Wertinger Kreisklinik Barbara Jahn-Hofmann und dem städtischen Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp, hatte sich zahlreiches Publikum eingefunden, das ein festliches Musikprogramm zum Advent genießen durfte. Ingrid Lipp (Hackbrett), Brigitte Felgenhauer (Zither) und Finny Tilp (Harfe/Gitarre) erwiesen sich als eingespieltes und sensibel musizierendes Saitenmusik-Ensemble, das neben traditioneller Volksmusik auch Klassik und Folklore beglückend und erfrischend musizierte. Anneliese Gärtner, Irmgard Stallauer und Margarete Zahn interpretierten als „trio laetitia“ im ständigen Wechsel mit den „Wertinger Zupfnudla“ Lieder, die passend zum Advent den Nerv des Publikums trafen und mit viel Beifall bedacht wurden. Am Ende des Konzertes herrsche beste Stimmung und so konnten die Protagonisten zufrieden feststellen: „Kunst tat gut!“ Das nächste und dritte Konzert „Kunst tut gut“ erklingt am 1. Februar 2015 um 14.30 Uhr in der Kreisklinik und wird von „Die Saxofoniker“ unter der Leitung von Manfred-Andreas Lipp gestaltet.

DSCN0357 DSCN0359
“Kunst tut gut!” unter diesem Motto finden regelmäßig Konzerte in der Kreisklinik Wertingen statt. Die Sängerinnen von “trio laetitia” (Irmgard Stallauer, Anneliese Gärtner, Margarete Zahn) und die “Wertinger Zupfnudla” (Finny Tilp, Brigitte Felgenhauer, Ingrid Lipp) v. l. erfreuten das Publikum. “trio laetitia” mit v. r. Margarete Zahn, Anneliese Gärtner und Irmgard Stallauer.
DSCN0353
Oberarzt Dr. Friedrich Brändle (rechts) ist der Initiator der Konzertreihe “Kunst tut gut!”.