Jugendorchester probt für neue Saison

IMG_1975

Nur wenige Tage nach Schulbeginn ist die Dirigentin des Jugendorchesters der Stadtkapelle Wertingen, Heike Mayr-Hof, mit ihren 54 Musikerinnen und Musikern nach Alteglofsheim in die bayerische Musikakademie zu einem Probenwochenende aufgebrochen. In den altehrwürdigen Räumen des Schlosses und im Konzertsaal bieten sich optimale Bedingungen, um ein musikalisches Wochenende zu verbringen und die vielen neuen Talente aus dem Vororchester zu integrieren. Die kompakte und intensive Probenzeit bewährt sich seit Jahren, nicht nur weil musikalisch in kurzer Zeit große Fortschritte gemacht werden, sondern vor allem weil es für die Jugendlichen genug Zeit für die Gemeinschaft gibt.

Natürlich wurde auch fleißig geprobt. Im Wechsel mit Gesamtproben, fanden am Samstag hauptsächlich Registerproben statt, die von Lehrern der Wertinger Musikschule geleitet wurden. Sandor Szöke, Susanne Müller, Sabrina Steinle und Dunja Lettner waren angereist, um in den kleineren Fachbereichen an Details zu üben. Für die Fachbereiche Trompete und Horn konnten Alexander Körner und Leonardo Dianori aus Augsburg gewonnen werden. Mit dabei waren auch Heidi Mathes als Chefin des Jugendteams und ihr Mann Edmund als Betreuerstab und Ansprechpartner für alle Bereiche, vom Zimmereinteilen, Fotografieren, Hilfe bei Bauch- und Kopfweh uvm.

Bestens vorbereitet für die musikalischen Aufgaben und Konzerte der neuen Saison, kehrten die Musiker am Sonntagnachmittag nach Wertingen zurück.

Die ersten Konzerte stehen bereits vor der Tür: das Kaffeekonzert zusammen mit dem Vororchester findet am 15. November um 14.30 Uhr und das Adventskonzert mit der ReGy- Band als Gast findet am 5. Dezember um 19.00 Uhr, jeweils in der Stadthalle in Wertingen, statt. Ein weiteres Konzerthighlight ist ein Engagement in der Kongreßhalle in Augsburg am 21. November um 14.30 Uhr. Das Jugendorchester wurde eingeladen, für die Katholische Arbeitnehmerbewegung ein Konzert zu gestalten.