„Concertino“ fördert Talente!

IMG_4395-1

Mit 96 von 100 Punkten erzielte das Klarinettenquartett der Stadtkapelle Wertingen die Tagesbestmarke beim Kammermusikwettbewerb „Concertino“ des ASM-Musikbezirkes 17 Dillingen.

 

Andrea Baumann, Theresa Dietrich, Ann-Kathrin Senger (B-Klarinetten) und Georg Mathias (Bassklarinette) vom Klarinettenquartett erhalten ihre Ausbildung an der Musikschule Wertingen bei Heike Mayr-Hof und können sich nun auch Bezirkssieger nennen. Damit gehören sie in ihrer Wertung zum Favoritenkreis auf Verbandsebene. Der Bayerische Blasmusikverband fördert und fordert mit seinen Wettbewerben die Talente der Musikerinnen und Musiker nachdrücklich. „Concertino“ steht für die Kammermusikförderung in Bezirken/Landkreisen, Verbänden/Regierungsbezirken und dem Landeswettbewerb Bayern.

Die Stadtkapelle ist ein Musterbeispiel

Die Stadtkapelle Wertingen ist hierbei ein Vorreiter, Musterbeispiel und Aushängeschild des Allgäu-Schwäbischen-Musikbundes, stellt sie doch alleine mehr Teilnehmergruppen als mehrere Bezirke im ASM zusammengenommen. Durch die Kooperation mit der Musikschule Wertingen unter Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp und Verwaltungsleiterin Karolina Wörle werden optimale Voraussetzungen für die ambitionierten Musikschüler geschaffen und somit Talente gesichtet, die sonst im Verborgenen blieben. Das Lehrerkollegium zieht mit der Schulleitung an einem Strang und bringt sich bei der Vorbereitung mit Engagement und professionellem Know how ein. Dadurch hat sich in Wertingen ein Leistungszentrum und eine Kaderschmiede in Sachen Musikpädagogik und Nachwuchsförderung etabliert. In Anwesenheit von Bürgermeister Willy Lehmeier, der ein Grußwort und Dankesworte überbrachte, wurden bei der Abschlussveranstaltung von Bezirksleiter Josef Werner Schneider die Urkunden übergeben und die Ergebnisse mitgeteilt (siehe extra Spalte!). Die Bezirksjugendleiterin Daniela Arnold, Schriftführer Uwe Kaipf und Beisitzerin Rebecca Walter hatten für den ASM-Bezirk 17 vor Ort die Leitung übernommen und zusammen mit Karolina Wörle von der Musikschule Wertingen und den Juroren für einen reibungslosen Ablauf gesorgt.

Extravagante Note

Das musikalische Rahmenprogramm erhielt durch Beiträge des Klarinettenquartettes, des Perkussionstrios und der Jazzcombo „Sunny“ eine extravagante, erfrischende und künstlerische Note. Für die ausgezeichneten Leistungen beim Wettbewerb und für die Musikbeiträge gab es viel Beifall vom zahlreichen Publikum im Saal der Musikschule Wertingen. Der ASM-Verbandsentscheid für Schwaben ist am 24. Januar wieder in Wertingen.

 

Hier die Ergebnisse der Wertinger Teilnehmer:

Ergebnisliste – 22. November 2015

Fotos unter Aktuelles – Bilder Galerien & Download