Muttertagskonzert im Seniorenzentrum „St. Klara“

IMG_6242-1

Das Blockflötenensemble „Flauti Concertanti“, unter der Leitung von Musiklehrerin Karolina Wörle, spielt am Samstag, 19. Mai um 15.00 Uhr ein verspätetes Konzert zum Muttertag im Seniorenzentrum „St. Klara“ in Wertingen.

Da die Bewohner der Senioreneinrichtung am Vortag des Muttertages auf das Wertinger Volksfest eingeladen sind, wurde das Konzert von den Verantwortlichen kurzerhand um eine Woche nach hinten verschoben.

Das Projekt „Musik für Erwachsene – Blockflöte für Fortgeschrittene“ der VHS-Zusamtal besteht inzwischen seit 4 Jahren. Aus den Teilnehmern ist mittlerweile ein festes Ensemble geworden, das regelmäßig nach Abschluss einer Arbeitsphase ein Konzert gibt.

Das Repertoire der Gruppe erstreckt sich von Renaissancemusik bis zur Moderne und von Tanzsuiten bis zum Volkslied. Die begeisterten Hobbymusiker spielen auf Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassflöten.

Für das Muttertagskonzert haben sich die Künstler besondere Musikstücke für das Publikum ausgesucht.

Mit Volksliedern, die sicherlich zum Mitsingen einladen, wollen die Musiker das Konzert eröffnen. Im Wechsel mit Volksmusik von Josef Friedrich Doppelbauer, erklingen Lieder der Beatles und eine Tanzsuite mit Tango, Ragtime und Walzer.

Zu diesem Konzert sind natürlich nicht nur die Bewohner des Seniorenzentrums eingeladen, auch Gäste von außerhalb sind, bei freiem Eintritt, herzlich willkommen.

Das Blockflötenensemble „Flauti Concertanti“ spielt mit v. l. Dieter Mörtl, Bianca Buchwald, Ilse Nuber, Anja Langenbucher-Kapfer, Gisela Mudrich, Hildegard Frankenreiter, Gabriele Mordstein und Karolina Wörle.