Adventskonzert der Musikschule

IMG_1136

“Die vorweihnachtliche Adventszeit ist eine Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen, wäre da nicht der Vorweihnachtsstress”, so die Aussage eines unbekannten Verfassers. Wer diesem Trubel für eine besinnliche Stunde entfliehen und kurz zur Ruhe kommen möchte, ist bei der Musikschule Wertingen genau richtig.

Am 2. Adventssonntag, 8. Dezember, findet um 15.00 Uhr das traditionelle Adventskonzert in der evangelischen Bethlehemkirche statt.

Eröffnet wird das Adventskonzert mit Bläsermusik aus der Renaissance, gespielt vom Blechbläserensemble „K 4“ unter der Leitung von Michael Rast. Schülerinnen und Schüler aus der Saitenmusikklasse von Andrea Kratzer dürfen beim Adventskonzert natürlich nicht fehlen und werden mit ihren Beiträgen sicherlich für einen Ohrenschmaus sorgen. Junge und jung gebliebene Streicher aus der Klasse von Krystyna Hüttner sorgen mit Musik von Dimitri Schostakowitsch und Leonard Cohen für einen angenehmen Kontrast im Melodienreigen.

Süßer die Saiten nie klingen

Gitarristen aus den Klassen von Florian Hirle, Helmuth Baumann und Hartmut Hüttner haben sich zum Ensemble „Süßer die Saiten nie klingen“ zusammengeschlossen und werden Musik aus England, Frankreich und Amerika zum Konzert beisteuern. Lena Deller, aus der Klasse von Peter Reschka, wird als Solistin auf der Orgel ein Präludium von Johann Sebastian Bach vortragen. Ein Saxofontrio aus der Klasse von Manfred-Andreas Lipp, ein Klarinettenchor aus den Klassen von Petra Schüßler, Heike Mayr-Hof und Sabrina Steinle, und einige andere Ensembles runden das Programm mit Werken von Johann Pachelbel und Georg Friedrich Händel ab. Pfarrerin Ingrid Rehner wird das Konzert in bewährter Weise mit besinnlichen Texten bereichern, bevor das Saxofonensemble „4-Sax“ die Zuhörer mit internationalen Weihnachtshits in den Abend des 2. Advents entlässt.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist wie immer frei!