Gelungener Probenauftakt

1-DSCN4192

Vor- und Jugendorchester der Stadtkapelle Wertingen stehen in den Startlöchern

Endlich wieder gemeinsam musizieren zu dürfen, ohne große Abstände und hören was der Nachbar spielt, darauf haben die Musiker*innen von Vor- und Jugendorchester jetzt 1 Jahr warten müssen. Seit Mitte September darf wieder in der Mansarde der Landwirtschaftsschule geprobt werden.

Neben den wöchentlich stattfindenden Orchesterproben ist zu Beginn eines neuen Schuljahres immer ein Probenwochenende für jedes Orchester terminiert. Zum einen hilft es den „neuen“ Musikern sich besser zurechtzufinden, zum anderen dient es auch dazu um sich gegenseitig kennenzulernen.

Beim gemeinsamen Mittagessen, bei der Kaffeepause und beim Toben auf dem Spielplatz in den Pausen wurden so die ersten Freundschaften unter den Musikern geschlossen. Ein immer hilfsbereites Elternteam sorgte für die Verpflegung und kulinarische Betreuung der Kinder und Dozenten.

Probenmarathon mit Registerproben am Samstag

Am Freitag begannen die Wochenenden mit einer Gesamtprobe, bei der die zu erarbeitenden Stücke vorgestellt und angespielt wurden. Die Registerproben sind fester Bestandteil eines solchen Probenmarathons. Am Samstag trafen sich die jungen Musikanten bereits um 10 Uhr in der Musikschule und Mansarde um in den einzelnen Registern bis 15 Uhr zu proben. Unterstützung erhalten die Orchester hierbei regelmäßig von Musiklehrern der Musikschule Dunja Lettner (Schlagzeug VO), Eva Kellermann (Querflöten VO), Michael Rast (tiefes Blech VO & JO) sowie von erfahrenen Musikern der Bläserphilharmonie Sandra Bihlmeir (Klarinetten VO & JO) und Julia Mathes (Flöten JO). Die Berufsmusikerinnen Simone Rigel (1. Klarinetten JO) und Eva Sing (Saxofon JO) waren ebenfalls als Dozenten engagiert. Die Dirigentin des Vororchesters Karolina Wörle leitete die Registerproben bei den Saxofonen und Hörnern ihres Orchesters und der Dirigent des Jugendorchesters German Moreno Lopez hat die Trompetenregister in beiden Orchestern betreut.

Die einzelnen Stimmen konnten hier ihre Schwerpunkte proben und bei der abschließenden Gesamtprobe am späten Nachmittag wurden dann die Arbeitsergebnisse zusammengefasst. Neue Literatur sowie Altbewährtes erhielt hierbei den ersten Schliff. Die Dirigenten hatten ein gut auf den Leistungsstand der Nachwuchsmusiker abgestimmtes Programm gewählt und so war schon zum Abschluss des Probentags richtig tolle Musik zu hören.

Jahresprogramm wurde vorgestellt

Beim anschließenden Elternabend informierten die Dirigenten die zahlreich anwesenden Eltern über die anstehenden Konzerttermine und das Jahresprogramm der Orchester. Der Präsident der Stadtkapelle Wertingen, Hubertus von Zastrow, erläuterte den anwesenden Vororchestereltern das geplante Großprojekt aller Orchester des Vereins im kommenden Juli. Die „Wertinger Music-Story“ soll im Festspielhaus in Füssen und im Schlossgarten in Wertingen aufgeführt werden. Beim Jugendorchester konnte mit Sandra Bihlmeir die neue Jugendleiterin vorgestellt werden.

Nun gilt es, das Erarbeitete noch weiter auszubauen, denn das erste Konzert steht bereits vor der Tür. Beim Kaffeekonzert am 28. November ab 14.30 Uhr feiern Vor- und Jugendorchester der Stadtkapelle ihre Premiere in der Schulturnhalle in Pfaffenhofen und hoffen auf viel Beifall vom Publikum.