Bläserphilharmonie mal anders

1-N36A2369-1

Kammermusikserenade mit kleinen Ensembles beschert abwechslungsreichen Abend

Mit der Bläserserenade der Bläserphilharmonie der Stadtkapelle ist das letzte Konzert der Wertinger im diesjährigen Konzertreigen von „DLG Kultur und wir“ über die Bühne gegangen. Die Musikschule hat seit dem 3. Oktober bereits fünf Veranstaltungen mit Ensembles und Solisten aus den Reihen der Lehrkräfte und der Schüler zu den vom Landkreis veranstalteten Kulturtagen beigesteuert.

Nicht großer Orchesterapparat und groß angelegter sinfonischer Orchesterklang erwarteten die Zuhörer, sondern kleine feine kammermusikalische Besetzungen. Es gab puren Bläserklang, ohne Percussion oder Schlagwerk. Der Dirigent Germán Moreno Lopez ist mit seinen Interpretationen tief eingedrungen in die Musiksprache von Bach, Bruckner, Debussy oder Dvorak. Mit seinem Background als Gesangsstudent, Chorleiter und Dirigent für Sinfonieorchester und seiner Ausbildung und Zusammenarbeit mit namhaften Größen der Sinfonieorchesterszene ist er absoluter Fachmann für diese Art von Musik. Genau dies war beim Konzert hörbar.

Ob beim Blechbläserensemble, dem Saxophonquintett oder dem Holzbläserensemble, überall waren die Feinheiten, die musikalischen Nuancen und das kontrapunktische Zusammenspiel bis ins Detail herausgearbeitet.

Wertingens Music Story

Präsident Hubertus von Zastrow, sichtlich stolz auf seine Bläserphilharmonie, freute sich in seiner Begrüßung über den regen Besuch und das langersehnte Wiederbeleben von kulturellen Veranstaltungen. Es war ihm ein großes Anliegen, jenseits der bereits angekündigten Konzerte bis Mai 2022 das Großprojekt anlässlich der 900-jährigen ersten urkundlichen Erwähnung der Stadt Wertingen anzukündigen. Zusammen mit dem Turnverein wird die Stadtkapelle dies im Juli 2022 mit einer groß angelegten Veranstaltung in Wertingen feiern. Zuvor gibt es eine Aufführung der sogenannten „Wertingens Music Story“ im Festspielhaus in Füssen. Die Vorbereitungen dafür laufen schon auf Hochtouren.

Vorfreude auf das nächste Osterkonzert

Auch wenn Germán Moreno Lopez bereits seit 2019 als Dirigent bei der Stadtkapelle tätig ist, so war es ihm und dem Orchester noch nie vergönnt, das Galakonzert am Ostersonntag zusammen zu gestalten. In ihrem Schlusswort brachte Franziska Mayr als Teamchefin nicht nur ihren Dank für seine Probenarbeit, sondern auch ihre Vorfreude auf die ersten Proben mit dem ganzen Orchester zum Ausdruck.

Das Holzbläserensemble spielte die “Serenade No. 1” von Anton Dvorak. Dieses Werk wurde extra für diese Besetzung von German Moreno Lopez arrangiert.
Die Blechbläser der Bläserphilharmonie Wertingen spielten Werke von Paul Dukas, Anton Bruckner und Victor Ewald.
German Moreno Lopez ist seit September 2019 Dirigent der Bläserphilharmonie der Stadtkapelle Wertingen.