„Kinder musizieren für Kinder“ – Tosender Applaus für die jungen Künstler

1-IMG_2699-1

Es ist schon Tradition, dass das Vororchester zum Schuljahresende Schülerkonzerte unter dem Motto „Kinder musizieren für Kinder“ spielt.

Die Jüngsten der Stadtkapelle Wertingen haben sich für das Konzert in diesem Jahr Gäste aus den Bläserklassen 3 und 4 der Grundschule Wertingen eingeladen. Insgesamt spielten also 75 junge Musikanten für die Schüler:Innen der Grundschulen Wertingen und Zusamaltheim. Außerdem konnte die 4. Jahrgangsstufe der Ulrich-von-Thürheim Schule sowie Vorschulkinder aus den Kindergärten „Kunterbunt“ und „Gänseblümchen“ unter den Gästen begrüßt werden. Insgesamt kamen rund 600 Zuhörer bei 2 Konzerten in den Genuss dieses musikalischen Leckerbissens.

Die Musiker des Vororchesters unter der Leitung von Musiklehrerin Karolina Wörle hatten sich für diese Konzerte besonders Vorbereitet und freuten sich seit Wochen darauf.

Der „Opener“ beim Schülerkonzert war das Stück „Willkommen, bienvenue, welcome“. Mit „Dos Muchachos“ folgte ein Solo für die Trompeten des Orchesters, bevor es dann mit „Der erste Auftritt“ und den 3 Sätzen dieses Musikstücks (Drei-Noten-Rock, Cool Song, Bock auf Rock) weiterging. Hier spielten alle Bläserklassenkinder und das Vororchester gemeinsam. Die Bläserklasse der 3. Jahrgangsstufe spielte dann noch „Kuckuck, rufts aus dem Wald“ und Spannenlanger Hansel“, die Bläserklasse der 4. Jahrgangsstufe noch „Beetle Blues“ und „House Party“ jeweils gemeinsam mit dem Vororchester.

Wie der Tag eines Geheimagenten aussieht erzählt das Werk „Superspy“ von Luigi di Ghisallo und jeder Zuhörer in der Stadthalle hatte das Gefühl, dass gleich James Bond vorbeischauen würde.

Filmmusik darf nicht fehlen

Traditionell darf bei den Vororchesterkonzerten Filmmusik nicht fehlen und so ging es im Programm mit den Titeln „Skyfall“, „My Girl“, „Happy“, „I will follow him“ und „Star Wars“ schwungvoll dem Ende des Konzertes entgegen. Natürlich war zwischenzeitlich die Stimmung schon am Siedepunkt angekommen und es wurde geklatscht, mitgesungen oder mit den Fingern geschnippt. Müßig zu erwähnen, dass nachdrücklich und geräuschvoll Zugaben vom Orchester verlangt wurden, die auch gerne gewährt worden sind. Die Stadthalle bebte und mit „We will rock You“ und „Smoke on the water“ kamen die beiden Lieblingstitel von Musikern und Publikum auf die Bühne. Durchs Programm führte Dirigentin Karolina Wörle mit Informationen und Erläuterungen zu den einzelnen Musikstücken.

Die anwesenden Lehrer bedankten sich beim Orchester und der Dirigentin für das dargebotene Konzert und zeigten sich beeindruckt von der musikalischen Leistung der jungen Musikanten. In der Pause zwischen den beiden Konzerten haben die Vororchestermütter die Musiker mit Kuchen und Getränken versorgt und so waren auch alle Protagonisten gut gelaunt und zufrieden.