Fagotti parlandi im Schloss Wertingen

3-DSC_8674-1

Am Sonntag, 6. November spielt das Ensemble Fagotti Parlandi um 17 Uhr im Festsaal des Wertinger Schlosses.

In seinen Anfängen waren Fagotti parlandi ein Hochschulensemble, das von Prof. Karsten Nagel um das Jahr 2000 gegründet wurde. Innerhalb weniger Jahre entwickelte sich daraus am Leopold-Mozart-Zentrum in Augsburg ein professionelles Ensemble, das inzwischen mehrere Preise und Auszeichnungen erhalten hat und heute ein Aushängeschild für Bläser- und Kammermusik ist.

 

Fagotti parlandi, zu deutsch “sprechende Fagotte”, machten es sich zur Aufgabe, seinem Publikum Kammermusik mit allen möglichen Stilen und Genres unterhaltsam und lebendig darzubieten und bringt dies nicht nur musikalisch sondern auch schauspielerisch auf der Bühne zum Ausdruck.

Dabei kommen neben den Fagotten auch Instrumente wie Schlagzeug, Akkordeon, Gitarre oder Saxofon zum Einsatz.

 

Fagotti parlandi spielte bereits über 200 Konzerte und brachte mit dem Programm „Ellie die Dampflokomotive“ auch den jungen Zuhörern aus der Grundschule die Kammermusik mit großem Erfolg nahe.

2022 erhielten Fagotti parlandi die staatliche Förderung “Neustart Kultur” und sind dieses Jahr mit ihrem neuen Programm “Die 6 Schwaben auf der Suche nach der 7” auf Tour.

 

Karten- und Platzreservierungen sind ab sofort im Büro der Musikschule Wertingen unter 08272/4508 oder info@musikschulewertingen.de möglich.

Karten für dieses Konzert gibt es auch beim Gerblinger am Marktplatz.