... für ein Leben mit Musik

Blog

In Bissingen spielt die Musik – auch in Zukunft

Seit über einem Jahr betreibt die Musikschule Wertingen die Außenstelle Bissingen. Warum Tischkicker ein Problem sind.

VON SILVIA SCHMID

21 Jahre lang führte Magdalena Polzer die Musikwerkstatt Kesseltal in Bissingen. Viel bewegt hat sie in dieser Zeit. Etliche Schüler lernten bei ihr das Flötespielen und hatten Freude am Singen. Viele entdeckten ihre Lust am Gitarre-, Klavier- oder Keyboardspielen – all dies konnte dank der freiberuflichen Lehrer in Bissingen unterrichtet werden. Für Bissingen und die umliegenden Dörfer ein Segen. Schließlich sind die nächsten Musikschulen mit Wertingen, Dillingen und Nördlingen ein ganzes Stück entfernt und nicht alle Eltern sind nachmittags bereit oder auch in der Lage, ihre Kinder zum Musikunterricht zu bringen.

Zum Sommer 2018 zog die Musikschulleiterin einen Schlussstrich – der Verein als Träger der Musikwerkstatt wurde aufgelöst. Doch Magdalena Polzer hätte ihr Lebenswerk wohl niemals aufgegeben, wäre da nicht eine echte Perspektive für die Zukunft gewesen, die auch der nächsten Generation junger Musiker in Bissingen und Umgebung ein Musikunterrichtsangebot sicherte. Mit der Musikschule Wertingen, die nun eine Außenstelle Bissingen betreibt, wurde die perfekte Lösung gefunden. Seit dem Schuljahr 2018/2019 unterrichten Lehrer der Wertinger Schule die  musikbegeisterten Kinder und Jugendlichen vor Ort in Bissingen. Wie die Geschäftsleiterin der Musikschule Wertingen, Karolina Wörle, informiert, konnte das Angebot im Kesseltal sogar noch erweitert werden: Instrumentalunterricht findet in den Fächern Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Saxophon, Schlagzeug, Gitarre, Klavier, Keyboard, Geige, Akkordeon, Trompete, Posaune, Euphonium und Tuba statt, hinzu kommen Musikkurse der Elementaren Musikpädagogik,das Vokalensemble Bissingen sowie KesselRock. Die Lehrkräfte der Musikschule sind alle fest angestellt, Magdalena Polzer und Manuel Schnell, der bereits in der Bissinger Musikwerkstatt Schlagzeug unterrichtete, wurden übernommen.

Umzug nach einem Jahr

Finanzielle Unterstützung erhält die Musikschule für die Außenstelle von der Gemeinde Bissingen. Auf die Unterstützung der Marktgemeinde konnten die Musiker auch zählen, als vor wenigen Monaten eine  schlechte Nachricht das junge Projekt gefährdete. Die Seniorenresidenz Pro Seniore, der die Unterrichtsräume der Musikschule gehörten, meldete zum August 2019 Eigenbedarf an.

Seit Beginn dieses Schuljahres stellt die Marktgemeinde in Absprache mit Schulleiter Werner Zucker der Musikschule Wertingen einen eigenen Raum zur Verfügung und ermöglicht die Mitbenutzung von Werk- und Klassenräumen sowie der Mehrzweckräume für den Unterricht am Nachmittag. „Wir sind froh, dass wir die Räume bekommen, aber als Dauerlösung sind die Klassenzimmer nicht optimal“, sagen Karolina Wörle und Magdalena Polzer einstimmig. Während im Musikraum Schüler Klavierspielen üben, toben zeitweise die Schüler in den Gängen oder spielen am Tischkicker. „Das funktioniert auf Dauer einfach nicht gut“, sagt Magdalena Polzer und Karolina Wörle ergänzt: „Wir brauchen feste Räume, in denen auch die Instrumente bleiben können. Am schönsten wäre für uns ein „Haus der Musik“, in dem alle Musikgruppierungen der Marktgemeinde ein Zuhause finden.“

In den Räumen der Grund- und Mittelschule Bissingen findet zur Zeit der Musikunterricht der Musikschule Wertingen statt.