... für ein Leben mit Musik

Blog

Professioneller Unterricht an der Musikschule Wertingen

Die Schulleitung der Musikschule Wertingen steckt in den Vorbereitungen fürs nächste Schuljahr. Nachdem der Tag der offenen Tür in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, stehen allen Interessierten andere Wege offen, sich über die Musikschule, ihre Fachbereiche und Lehrer zu informieren. Auf der Homepage der Musikschule sind Videos vorhanden, auf denen sich die Lehrer vorstellen. Außerdem gibt es Informationen zu den Instrumenten, ihrer Technik und Geschichte. Für alle Fragen rund um die Anmeldung, Entgelte, Leihinstrumente und Unterrichtsformen stehen die Schulleiterin Heike Mayr-Hof und die Geschäftsführerin Karolina Wörle bis einschließlich 24. Juli telefonisch unter 08272/4508 zur Verfügung.

Freie Plätze in den Instrumentalklassen

Nach den Anmeldetagen Ende Juni freut sich die Schulleitung nun bereits über viele Anmeldungen, teilt aber auch mit, dass in einigen Fächern noch Plätze frei sind.  So gibt es im neuen Schuljahr noch die Gelegenheit, Klarinette, Querflöte, Saxophon, Horn, Trompete, Klavier, Geige und Klavier zu lernen. Der Lehrer für tiefes Blech würde sich auch freuen, wenn Interessierte für Posaune, Tuba oder Euphonium den Weg in die Musikschule finden würde. Für die ganz Kleinen gibt es noch Plätze im Babygarten, Musikgarten, Musik und Spiel und in der Musikalischen Früherziehung. Auch für die Grundausbildung auf der Blockflöte im Gruppenunterricht sind noch Plätze frei.

Die Bläserklasse in Kooperation mit der Grundschule ist inzwischen gut besetzt und startet im September mit ca. 20 Schülern mit Querflöte, Klarinette, Fagott, Trompete, Horn und Tenorhorn.

Weitere Informationen und Anmeldeformulare sind auf der Internetseite zu finden. Anmeldungen können gern per Mail unter info@musikschulewertingen.de an die Musikschule gesendet werden.